Die schönsten Ausflugsziele und Aktivitäten in Dumfries and Galloway, Schottland

Dumfries und Galloway ist mit der verträumten Südküste Schottlands ein Landstrich von friedvoller Einsamkeit, farbenfroher und atemberaubender Panoramen, von Wildnis und Romantik. Seine reiche und bewegte Vergangenheit kommt in den zahlreichen Städten und Dörfern zum Greifen nah. Hinter jeder Ecke warten ein anderes Stück Geschichte und ein neuer schöner Blick

Dumfries und Galloway ist eine der ursprünglichsten und am meisten unterschätzen Regionen Schottlands – ein verstecktes Juwel! Der übliche Touristenpfad führt in die Highlands und in die Metropolen. Dabei bleibt diese atemberaubende Gegend von den meisten unentdeckt. An den Küsten reihen sich malerische Städtchen, Dörfer, Strände und Landzungen. Und im Landesinneren beeindruckt die dramatische Bergwelt der Galloway Hills. Überall locken Gärten, darunter einige der schönsten ganz Schottlands. In Stranraer, Portpatrick und Dumfries gibt es sensationelle Golfplätze. Auch kann man den Spuren des schottischen Nationaldichters Robert Burns folgen. Die Region ist ein Traum für Wanderer und Fahrradfahrer. Und Irland ist nur eine kurze Fährüberfahrt entfernt. Hier liegt Romantik in der Luft. Herrlich entspannend

Die schönsten Aktivitäten
Die atemberaubenden Panoramen von Dumfries und Galloway, in Kombination mit seiner Abgeschiedenheit und der dünnen Besiedlung machen es zu einem idealen Reiseziel für Aktive

Der Galloway Forest Park bietet fantastische Aussichten, Hügel und Wildtiere, gute Schutzhütten, Jugendherbergen und erstklassige Routen für Hügelwanderungen

Die Region ist ein Eldorado für Angler. Es finden sich mehrere exzellente Orte und Möglichkeiten für das Süßwasserangeln (coarse fishing, river fishing)

Spielen Sie auf Linksgolfplätzen der Superlative in Stranraer und Portpatrick. Turnberry liegt nur etwa 40 Minuten entfernt. Hinzu kommen einige gut versteckte Geheimtipp-Plätze, wie der New Galloway’s 18-Loch-Platz, malerisch und friedlich gelegen in atemberaubender Landschaft nahe Loch Ken

Auch Wassersportfreunde kommen auf ihre Kosten: Das Loch Ken Activity Centre bietet Ausrüstung sowie Kurse und die Küste von Solway eine verführerische Kombination aus Bilderbuchbuchten, Sandstränden, Klippen und erstklassigen Bedingungen für das Windsurfen

 

Wichtigste Sehenswürdigkeiten

Die Gärten von Dumfries und Galloway profitieren von dem milden und anregenden Klima der Region. Sie zählen zu den inspirierendsten, ungewöhnlichsten und farbenprächtigsten Orten des ganzen Landes. Entdecken Sie die riesige Vielfalt an Gärten, die hier ganzjährig zu Besuchen einladen. Jeder einzelne ist ein Fest für die Sinne

Die Pflanzenwelt der Südhalbkugel gedeiht im berühmten Logan Botanic Garden in Port Logan. Begeben Sie sich auf einen anregenden Streifzug durch 16 Hektar zauberhafter Pflanzen und Blumen in den Gärten von Drumlanrig Castle. Eine Reise nach Japan gegen Ende des 19. Jahrhunderts inspirierte den schottischen Künstler E. A. Hornel dazu, einen Teil des Gartens von Broughton House im japanischen Stil zu gestalten. Weitere faszinierende Gärten in Dumfries und Galloway sind Dunskey Gardens, wo sich das erste Heckenlabyrinth der Region befindet, oder Galloway House Gardens, die noch immer nach den Plänen von 1740 gepflegt und entwickelt werden, und auch Glenwhan Gardens mit reizenden Ausblicken über Luce Bay bis zum Mull of Galloway

Burgen

Zum Pflichtprogramm für Burgenfreunde zählen Dunskey, Castle of St John, Cardnoess, Drumlanrig, Threave und Culzean

Wigtown Book Town ist ein Paradies für Bücherwürmer und Leseratten. In Wigtown und den Dörfern Bladnoch und Kirkinner finden Sie 30 verschiedene Läden rund um das Thema Buch. Ob Sie sich für schottische, irische oder englische Literatur, für antiquarische oder illustrierte Bücher; seltene, ungewöhnliche, Erst- und Sammlerausgaben oder Kinderbücher interessieren: Hier werden Sie bestimmt fündig

Der Mull of Galloway ist Schottlands südlichster Punkt. Das Gebäude, in dem sich heute das Besucherzentrum befindet, beherbergte ursprünglich die Arbeiter, die 1828 den hiesigen Leuchtturm errichteten. Später wurde es erweitert und diente als Kuhstall für die Leuchtturmwärter. Dann verfiel es. Neues Leben wurde dem baufälligen Haus durch seine behutsame Renovierung eingehaucht. Dabei wurde streng darauf geachtet, die Balance zwischen den Ansprüchen der Menschen und denen der Natur zu wahren. Der Schutz der wertvollen Flora und Fauna der Region hatte und hat höchste Priorität. Das Besucherzentrum beherbergt informative Hör- und Videostationen. Ein Film beeindruckt mit Aufnahmen der lokalen Naturlandschaft und ihrer Tier- und Pflanzenwelt. Lauschen Sie den Stimmen heimischer Vögel, wie Dreizehenmöwe, Krähenscharbe, Tölpel und Papageitaucher. Auch umfangreiche Informationen über die Geschichte und die Geologie des Mulls of Galloway finden sich hier

Die Museen und Besucherzentren in Dumfries & Galloway decken ein breites Themenspektrum ab. Entdecken Sie die reiche Geschichte der Region in den Museen von Moffat, Dumfries, Sanquhar, Dalbeattie, Creetown, Newton Stewart oder Stranraer. Auch das Stewartry Museum in Kirkcudbright ist sehenswert

Book your stay